15. Internationale Trabanttreffen in Zwickau




Auch dieses Jahr zog es uns (einige schon zum 9. Mal) zum Geburtsort unserer Trabi´s.

Die Anreise erfolgte total außeinandergezogen. Die einen trafen schon Donnerstag am frühen Abend einige in der Nacht, die anderen Freitag tagsüssber oder mit der Rally und die letzten spät am Freitag. Trotzdem hatten wir dieses Jahr das Glück, dass wir alle zusammenstehen durften.

Der Donnerstag verlief für Zwickauer Verhältnisse sehr ruhig. Nach dem Aufbau diverser Campingausrüstungen und Schlafgelegenheiten (Zelt, Klappfix, Pavillion) setzten wir uns noch ein paar Minuten zum quatschen zusammen. Nachdem den Ersten die Augen zufielen erkundeten die ersten Neugierigen schon mal den Platz und die bis dahin angekommenen. Tatsächlich trafen wir auch einen Sonneberger - der hatte aber mit "unseren Sonnebergern" nicht viel am Hut. Aber hier zeigte sich mal wieder, dass man in Zwickau (fast) jeden zu einem netten Gespräch ermuntern kann. Auch wenn derjenige sich schon zum Schlafen in seinen Trabi gelegt hat *gg*.

Nach einem guten Freitagmorgenfrühstück gingen die Jungs einkaufen und ließen die quasselnden Mädels allein zur Platzverteidigung zurück. Jetzt gab es auch Gelegenheit sich mit den Nachbarn den Lichtensteinern (Ort in der Näche von Zwickau) anzufreunden. Später erkundeten die ersten IFA-Fan´s den bereits ziemlich vollen Platz. Auch dieses Jahr waren wieder viele Schmuckstücke, die man noch nie gesehen hatte vertreten.

Tagsüber trudelten dann nach und nach die IFA-Fan´s und noch einige Freunde und Bekannte ein. Da wir einen relativ großen Platz ergattern und halten konnten war für alle Fahrzeuge und Zelte Platz da. Ja o.k man musste zwischendurch ein wenig hin und herparken - aber was solls.

Am Abend wurde gefeiert und gefachsimpelt. Die Musik im Festzelt wurde wegen ihrer leicht monotonen Art nicht von Jeden bevorzugt (Original Zitat "Da muss man ja eine Handvoll Pillen schlucken, um hier mitmachen zu können") - gut ich hätte es auch so gekonnt schloss mich dann aber doch der Mehrheit an...

Der Sonnabend-Vormittag verlief ziemlich ruhig. Der eine traf alte Bekannte zum quatschen der andere schaute mal zum Ausstellungsgelände oder zu den Badewagen. Viele von von genossen das großzügige Händlerareal. Auch wenn die Preise teilweise übertrieben waren - fanden wir doch das eine oder andere Schnäppchen. Vor allem die Jungs konnten sich stundenlang bei den vielen verschiedenen Teilen aufhalten. Selbstverständlich wurde auch noch eine Runde über das Campinggelände gedreht - man muss doch die neue angereisten Fahrzeuge bestaunen.

Und so ging der Tag fix vorbei - Abends fuhren wir traditionsgemäß wieder per Anhalter mit einigen Fahrzeugen und Anbauten herum (das ist immer ein Heidenspaß). Die tollen Coverbands verpasste ich leider völlig. Berichten der Anderen zufolge muss ACDC super gewesen sein - spät in der Nacht sahnten die Langfeiernden sogar noch kostenloses Bier und Bockwürste ab (ich will gar nicht wissen, was sie dafür tun mussten *griins *).

Nun war schon wieder Sonntag und damit Abreisetag. Alle packten sie ihre 7-Sachen zusammen und dann ging´s zur Trabi-Live-Parade durch Zwickau (kleine Anmerkung: Danke, dass ihr auf den ausparkenden Trabi mit Wohnwagen gewartet hab - sehr kamaratschaflich).

Die Live-Parade war wieder absolute spitze. Viele hunderte Zwickauer standen am Straßenrand und haben gewunken. Die Trabischlange zog sich durch ganz Zwickau durch - trotzdem gab es kaum Stau!

Das war ein gelungener Abschluss für ein ITT in Zwickau.




Hier der Bildband zum 15. ITT Zwickau

Ihr könnt auch gern selbst einen Bericht schreiben - ich stelle den dann gern mit hoch.